Blankenburg – 1. Blankenburger Untertage-Marathon – Absage am 13.06.2012 durch die Bundeswehr!

Im Laufe des heutigen späten Nachmittags erhielt ich aus Blankenburg die Information, dass der 1. Blankenburger Untertage-Marathon im Versorgungs- und Instandsetzungs-Zentrum Sanitätsmaterial der Harz-Kaserne am kommenden Montag, dem 18.06.2012, leider kurzfristig aus dienstlichen Gründen abgesagt werden muss.

Die Durchführung zu einem späteren Zeitpunkt wird geprüft.

Der Standortälteste der Harz-Kaserne, Oberfeldapotheker Hartmut Berge, als Gastgeber sowie ich als Veranstalter bedauern diese unvorhersehbare Situation und bitten um Verständnis, dass die dienstlichen Belange der Bundeswehr nun einmal Vorrang haben.

Blankenburg – Blankenburger Untertage-Marathon am 18.06.2012 – Meldestand

Aktuell (Stand: 9.6., 13.40 Uhr) liegen für den 1. Blankenburger Untertage-Marathon am 18.06.2012 32 Anmeldungen vor: 29 aus Deutschland, 2 aus den Niederlanden, 1 aus Dänemark!

Wer bis allerspätestens Montag-Mittag 12 Uhr, also innerhalb der nächsten rund 46 Stunden, noch meldet, bekommt als Finisher eine Medaille! Die bestelle ich dann nämlich. Da ich jedoch keine Überkapazitäten ordern werde (die kosten schließlich unnötig Geld!), gehen alle Nachmelder nach diesem Meldetermin leer aus, es sei denn ein(e) Voranmelder(in) startet oder finisht nicht und es ist auf diese Weise eine Medaille übrig.

Übrigens: So wie es aussieht, wird dieser Lauf nur diese eine Auflage haben und nicht wiederholt werden!

'Untertage-Lauf führt durch altes Bundeswehr-Depot' – Vorbericht Braunschweiger Zeitung v. 30.5.2012

Braunschweiger Zeitung vom Mittwoch, dem 30. Mai 2012

Seite 10 – Niedersachsen und die Region

(keine URL, nur Print-Version)

Untertage-Lauf führt durch altes Bundeswehr-Depot

Christian Hottas organisiert eine ungewöhnliche Veranstaltung in Blankenburg

Von Holger Dumke

BLANKENBURG. Der Mann ist stets auf der Suche nach neuen verrückten Orten. Jetzt hat Christian Hottas wieder einen gefunden: das Untertage-Sanitätsdepot der Bundeswehr in Blankenburg im Harz.

„In einem militärischen Sicherheitsbereich, der noch in aktivem Dienst steht – da bin ich bisher noch nicht gelaufen“, sagt Hottas. Höchste Zeit also, dass sich das ändert. Am 18. Juni, einem Montag, veranstaltet der Hamburger dort einen Marathon – 30 Runden, immer durch den Berg. 100 Läufer können um 9 Uhr an den Start gehen.

Christian Hottas läuft und läuft. Der 56-jährige Sportarzt und Allgemeinmediziner aus Hamburg ist der amtierende Weltranglistenerste – was die Zahl der gelaufenen Marathons betrifft. 1854 Mal ist Hottas bisher eben jene 42,195 Kilometer gelaufen – oder auch länger. Jede Woche, vor allem aber jedes Wochenende kommen weitere Marathons hinzu – oder Ultraläufe.

„Marathonlaufen kann man fast überall“, sagt der Hamburger. In der Tat: In Wesel am Niederrhein ist er mit Enthusiasten schon auf einer alten Rheinbrücke Marathon gelaufen, die wenige Wochen später abgerissen wurde. 44 Mal auf und ab, bis die vorgegebenen 42,195 Kilometer zusammenkamen. Ebenso auf einem alten Bahnhof in Norddeutschland, der nie in Betrieb genommen wurde, und in einem versunkenen Stadtteil von Hamburg, von dem nur noch karge Reste stehen, weil er in den 90er Jahren einem Container-Terminal weichen musste.

Ein Tipp brachte Christian Hottas nun auf das Sanitätsdepot in Blankenburg – ein in den letzten Weltkriegsjahren noch von den Nazis in einem Berg angelegter Komplex, der später von der Nationalen Volksarmee genutzt wurde. 1992 hat die Bundeswehr die Anlage übernommen. Sie versorgt von dort aus heute unter anderem ihre Einheiten im Auslandseinsatz, etwa in Afghanistan oder im Kosovo. Im Januar schrieb Hottas den Standortältesten der Harz-Kaserne an: „Und der hat mich wenige Tage später angerufen und gesagt, die Idee mit dem Marathon ist so beknackt, dass er sie richtig gut findet“, erzählt Hottas.

Kurzum: Ende April gab es einen Ortstermin, alle nötigen Genehmigungen liegen laut Hottas vor – und ebenso schon etwa 30 Anmeldungen. Was die Läufer erwartet? Die Strecke beginnt, wie der Organisator erzählt, gleich, nachdem man das 100 Tonnen schwere Atombomben sichere Eingangstor passiert hat, an einer riesigen Verladerampe, auf der auch Zuschauer Platz finden.

Dann führt ein 260 Meter langes Auftakt-Stück zu einer 1398 Meter langen Runde aus Gängen und Fluren, die 30 Mal passiert werden muss – damit die Marathon-Distanz zusammenkommt.

Die Gänge sind sehr breit, mit Neonlicht erhellt: „Das ist, als wenn man einen Flur entlangläuft, nur dass die Decke aus purem Fels ist“, erzählt Hottas. Insgesamt verfüge das Depot wohl über sehcs bis acht Kilometer Gänge. Die Laufbedingungen sind offenbar gut – konstant 18 bis 20 Grad Temperatur, 40 bis 50 Prozent Luftfeuchtigkeit, keine Steigungen.

* Der Autor ist Redakteur bei der Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung.

Neu ausgeschriebene FEM-Veranstaltungen

Aktuell habe ich die folgenden neuen Laufveranstaltungen ausgeschrieben und die Online-Anmeldungen hierfür eingerichtet und frei geschaltet:

Otto Baensch Marathon am 06.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11278&lang=de

Jürgen von der Lippe Marathon am 08.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11282&lang=de

Jurij Brězan Marathon am 09.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11283&lang=de

Christo & Jeanne-Claude Marathon am 13.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11279&lang=de

„helmut sein dreihundertster mara“ am 15.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11284&lang=de

Jürgen Clausen Marathon am 20.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11280&lang=de

Sir Fred Hoyle Marathon am 24.06.2012 (Teichwiesen): funktioniert (warum auch immer) noch nicht

Hans Spemann Marathon am 27.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11281&lang=de

Antoine de Saint-Exupéry Marathon am 29.06.2012 (Teichwiesen): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11286&lang=de

7. Billerhuder Insel Marathon (2. Sommer-Edition) über 43,5 km am 08.07.2012: http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11261&lang=de

1. 50-Meilen-Lauf im NSG Volksdorfer Teichwiesen am 12.08.2012 (14 Stunden Zeitlimit): http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=11262&lang=de

1. Blankenburger Untertage-Marathon am 18.06.2012 – Meldung auf www.marathon4you.de

Auf marathon4you.de ist heute eine Ankündigung des 1. Blankenburger Untertage-Marathons am 18.06.2012 erschienen:

http://www.marathon4you.de/meldungen/sport/1-blankenburger-untertage-marathon/3674

Blankenburg – 1. Blankenburger Untertage-Marathon am 18.06.2012 – Ausschreibung

Nach den „Lost Places Marathons“ auf der alten Rheinbrücke von 1953 in Wesel im Oktober 2010 und der alten Störbrücke von 1967 bei Itzehoe im Februar 2011 (beide Brücken werden derzeit abgerissen) bahnt sich ein drittes Highlight meiner FEM-Events an: In Zusammenarbeit und mit Genehmigung sowie freundlicher Unterstützung der Harz-Kaserne Blankenburg und ihres Leiters und Standortältesten OFApo Hartmut Berge, schreibe ich den 1. Blankenburger Untertage-Marathon am Montag (!), dem 18.06.2012 aus.

Dieser findet in der Untertage-Anlage des Versorgungs- und Instandsetzungs-Zentrum Sanitätsmaterial der Bundeswehr statt, die 1943-45 als unvollendetes Projekt „Apatit“ entstand und von 1977-1990 Komplexlager KL-2 der NVA war. Seit 1992 wurde sie dann zum Sanitätsdepot, später Sanitätshauptdepot der Bundeswehr und ist seit 2008 nun Versorgungs- und Instandsetzungs-Zentrum Sanitätsmaterial.

Dieser Untertage-Marathon ist zugleich ein Beitrag zum 800-jährigen Stadtjubiläum der Stadt Blankenburg!

Die Formulierung „1. Blankenburger Untertage-Marathon“ garantiert übrigens nicht, dass es automatisch auch einen zweiten derartigen Lauf geben wird. Dies hängt nämlich ganz davon ab, wer in einem Jahr Standortältester der Harz-Kaserne ist und wie dieser zu der Idee eines solchen Marathons steht. Es kann sich also durchaus um einen einmaligen Marathonlauf handeln!

Schirmherr: Bürgermeister Hanns-Michael Noll

Start/Ziel: Untertage-Anlage des VerInstZ SanMat. Das Startsignal erfolgt durch Bürgermeister Hanns-Michael Noll und den Standortältesten der Harz-Kaserne, Oberfeldapotheker Hartmut Berge.

Termin: Montag (!), 18.06.2012, 9.00 Uhr

Strecke: Rundstrecke, bestehend aus einem Auftaktstück + anschließend 30 Runden á 1398 Meter, komplett untertage, flach, gut beleuchtet, konstant bei 20 °C und ca. 40-50 % Luftfeuchtigkeit

Anfahrt: Von Norden kommend erfolgt die Anreise über autoahnähnlich ausgebaute B 6n, Abfahrt Blankenburg, dann im Ort links in die Friedenstraße, am Kreisverkehr 2. Ausfahrt, dann bei der Fleischerei links der Ausschilderung folgend.

Veranstalter: Fun & Erlebnis Marathons, Christian Hottas, 22393 Hamburg, Volksdorfer Weg 87, chhottas2@yahoo.de  

Startgeld: EUR 20,00 (darin EUR 12,00 als Spende für eine örtliche Einrichtung, die von OFApo Hartmut Berge noch bestimmt wird), zahlbar bar am Start!

Teilnehmerlimit: maximal 100 Teilnehmer/innen (30 Startplätze werden vorerst über die Harz-Kaserne vergeben, 70 über die Online-Anmeldung)

Meldeschluss: Sonntag, der 10.06.2012, 24.00 Uhr oder bei Erreichen des Teilnehmerlimits, Nachmeldungen sind (soweit das Teilnehmerlimit nicht erreicht ist) bis zum Vortag gegen Aufpreis von 5,00 EUR möglich.

Anmeldungen: über http://www2.your-sports.com

Verpflegung: Wasser, Mineralwasser, Isogetränk, Zitronentee, Cola, Weingummi, Rosinen, Obst, Salzstangen etc. (Änderungen vorbehalten)

Sponsoren: Die Harzer Mineralquellen stellen 300 Liter Mineralwasser und Isogetränke kostenlos zur Verfügung, die IBEV sponsert als Zielverpflegung fünf Kästen Franziskaner alkoholfrei. Christian Pflügler unterstützt die Veranstaltung durch kostenlosen Einsatz seiner Rundenzähl-EDV.

Auszeichnungen: Urkunden und Ergebnislisten werden als pdf-Files über die o. a. Anmeldeplattform bereitgestellt, Medaillen

Zeitlimit: 6.00 Stunden plus Toleranz des Veranstalters

Parkplätze, Umkleide- und Duschmöglichkeiten sowie Toiletten stehen den Teilnehmern in der Harz-Kaserne zur Verfügung.

Gäste: Es ist grundsätzlich möglich, Gäste zur Veranstaltung mitzubringen! Für diese erfolgt nach dem Auftaktstück des Marathons ebendort eine Bestuhlung. Außerdem besteht für die Gäste das Angebot einer 60-minütigen Führung durch die Untertage-Anlage.

Haftung: Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Verletzungen aller Art sowie Diebstahl oder sonstige Schäden keine Haftung. Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr. Mit der Anmeldung anerkennt jeder Teilnehmer diesen Haftungsausschluss!

ACHTUNG: Beim Zugang zum Gelände der Harz-Kaserne muss jeder Teilnehmer und Gast seinen Personalausweis vorlegen. Dieser wird einbehalten und für die Dauer des Aufenthalts auf dem Kasernengelände gegen einen Besucherausweis getauscht. Beim Verlassen der Kaserne erfolgt der Rücktausch.

Hamburg – 2. Baakenhafen / HafenCity Marathon am 05.05.2012 – Storno!

Der 2. Baakenhafen / HafenCity Marathon, der für den 05.05.2012 ausgeschrieben war, hat bis Mittag des 02.05.2012, immer noch keine ausreichende Anzahl von Anmeldungen und wird daher nunmehr abgesagt!